Nun ist er da! Der Kommissar Kneitinger mit den Zwölf Aposteln. Nun mag der Leser vermuten, dass dieser seltsame Autor ständig mit Heiligen und Pfarrern seine Krimis schreibt. Aber weit gefehlt! Hier gehts um andere Dinge.

Kommissar Kneitinger-12 Apostel-cover-VLB (2)

 

Der Bürgermeister von Geisenfeld wird in seinem Büro erschossen aufgefunden. Er hatte sich in dubiose Finanzgeschäfte eingelassen und auch die zwölf Apostel, einer Gemeinschaft von zwölf Geisenfeldern Geschäftsleuten, mit hineingezogen. Das gesamte Geld ist verschwunden und die zwölf Apostel schwören Rache. Kneitingers Freundin Sandra Steiger verliert bei diesen Geschäften ebenfalls ihr gesamtes Hab und Gut. Auch die Mafia, die in diese Geschäfte verwickelt ist, verliert ihr investiertes Kapital. Der Finanzmakler, der das Geschäft vermittelt hatte, wird ebenfalls kurz danach tot aufgefunden. Ganz entgegen der sonst üblichen Gewohnheiten zeigt sich der Pate Giuseppe Falcone von seiner menschlichen Seite. Kneitinger ermittelt und erlebt ein ganz persönliches und privates Desaster.

Hier bestellen:

Taschenbuch:          ISBN 978-3-8459-1932-4

Großdruck:              ISBN 978-3-8459-1933-1

eBook epub:             ISBN 978-3-8459-1934-8

eBook PDF:              ISBN 978-3-8459-1935-5

Zur Leseprobe